PRESSE

BWK erwirbt die HORA-Werk GmbH

BWK übernimmt gemeinsam mit dem Management die Hora-Werk GmbH von der Leipold Gruppe/ HORA sieht große Wachstumschancen in Zukunftsbereichen

Stuttgart, 14. Dezember 2017 – Die BWK GmbH Unternehmensbeteiligungsgesellschaft (BWK) in Stuttgart erwirbt die HORA-Werk GmbH von der Leipold Gruppe. Neben der BWK, die 90 % der Anteile halten wird, steigt Dirk Niestrat, der bisherige und zukünftige Geschäftsführer als Minderheitsgesellschafter ein. Das in 1919 gegründete Unternehmen ist einer der führenden Entwickler und Hersteller von Präzisionsdrehteilen und Elektrokomponenten und beschäftigt an seinem Sitz in Bünde (Ostwestfalen)rund 70 Mitarbeiter.

Die HORA-Werk GmbH fertigt und vertreibt weltweit elektrotechnische Zerspanteile und Komponenten auf der Grundlage verschiedener Werkstoffe wie Messing, Kupfer und Aluminium. Neben der Herstellung von Elektroteilen produziert und vertreibt das Unternehmen im Bereich Elektrokomponenten Komplettsysteme für die Energieverteilung in verschiedenen Einsatzgebieten wie der Unterverteilung, Elektroladesäulen oder der Gebäude-Installationstechnik.

„Wir investieren bei HORA in ein weltweit etabliertes Unternehmen mit zukunftsfähigen Strukturen und großem Wachstumspotential in internationalen Märkten“, erklärt BWK-Geschäftsführer Bernd Bergschneider. „HORA hat sich über Jahrzehnte einen hervorragenden Ruf erarbeitet und wir unterstützen das Unternehmen bei der Weiterentwicklung seines Produktportfolios und der weiteren Internationalisierung“, ergänzt Margit Müller, Mitglied der BWK-Geschäftsleitung.

„Der Schritt für den Verkauf ist uns nicht leicht gefallen“, betont Pascal Schiefer, geschäftsführender Gesellschafter der Leipold Gruppe. „Daher war es uns umso wichtiger, für die HORA-Werk GmbH und ihre Mitarbeiter eine langfristige Alternative zu finden. Dies ist uns nun mit dem Engagement der BWK als langfristig orientierter Investor geglückt. Wir sind der Überzeugung, dass diese Lösung für alle Seiten Vorteile bringt.“

Dirk Niestrat sieht in der BWK den idealen Partner bei der Unterstützung des eingeschlagenen Wachstumskurses: „Wir werden auch in Zukunft moderat wachsen. Projekte, die aktuell kurz vor dem Vertragsschluss stehen, werden unsere Entwicklung ab 2018 weiter positiv beeinflussen.“

Wachstumsaussichten versprechen insbesondere der noch junge Bereich der Elektrokomponenten für Zukunftsbranchen wie Elektromobilität und Smart Metering in der Gebäudeinstallationstechnik, sowie Joint-Ventures in Indien und weiteren asiatischen Staaten.
Über diese Partner kann HORA auch weniger komplexe Elektroteile und kleine Stückzahlen zu attraktiven Konditionen anbieten und somit beim Kunden als Vollsortimenter punkten. Parallel soll in Bünde die Produktion für komplexe Produkte wie Elektrokomponenten erweitert werden. Von dort aus will das Unternehmen sein Vertriebsnetzweltweit ausbauen, mit einem Fokus auf den nordamerikanischen Markt. „Wir entwickeln uns konsequent weiter vom reinen Zulieferer zum Systemanbieter im Bereich Elektrotechnik“, sagt Niestrat.

 

Unternehmensinformationen:
Die BWK GmbH Unternehmensbeteiligungsgesellschaft (www.bwku.de) mit Sitz in Stuttgart ist eine der größten deutschen Kapitalbeteiligungsgesellschaften und verfolgt einen langfristigen Investitionsansatz. Das Unternehmen mit Schwerpunkt Mittelstand wurde im Jahr 1990 gegründet und beschäftigt 14 Mitarbeiter. Die BWK verfügt über rund 300 Mio. Euro an Investitionsmitteln und ist aktuell mit rund 150 Mio. Euro in 17 Unternehmen investiert.